Infos rund ums Wechselkennzeichen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp

Wie funktioniert die Anmeldung bei der Zulassungsstelle?

Bei einer Anmeldung auf Wechselkennzeichen spricht man davon, dass mehrere (höchstens 3) Fahrzeuge mit dem gleichen Kennzeichen angemeldet werden. Das Kennzeichen kann nur auf einem der zugelassenen Fahrzeuge zugleich geführt werden, man bekommt also keine eigenen Kennzeichentafeln für jedes Fahrzeug. Jedes Fahrzeug muss einzeln zugelassen werden. Die Zulassung/Anmeldung erfolgt in Zulassungsstellen. Braucht man beispielsweise ein Wiener Kennzeichen, dann muss man eine Zulassungsstelle in Wien aufsuchen, für ein Mistelbacher Kennzeichen braucht man eine Zulassungsstelle im Bezirk Mistelbach. Abmelden kann man sein Fahrzeug allerdings bei jeder Zulassungsstelle in ganz Österreich

Welche Dokumente brauch ich an der Zulassungsstelle?

Für die Anmeldung eines Wechselkennzeichens benötigen Sie:

  • Amtlicher Lichtbildausweis
  • Typenscheine bzw. Datenblätter aller Fahrzeuge
  • Zulassungsscheine aller Fahrzeuge
  • Kaufvertrag (bei Leasing → Überlassenschaftserklärung der Leasingbank)
  • Versicherungsbestätigung (wird vom Versicherer/Vermittler ausgestellt)
  • Eventuell eine Vollmacht (wenn Antragssteller nicht persönlich kommt)

Versicherungsvertrag: Wie errechnet sich die Prämie? Was muss ich tun damit alle Fahrzeuge versichert sind?

Die Versicherungsprämie errechnet sich nur am PS-stärksten Fahrzeug. Man zahlt die KFZ Haftpflichtversicherung also nicht für jedes Fahrzeug extra.

Ein Kennzeichen = eine Prämie für bis zu 3 Fahrzeugen!

Wird das PS-stärkste Fahrzeug abgemeldet, errechnet sich die Versicherungsprämie am nachfolgend stärkeren (KW/PS) Fahrzeug. Wird eines der schwächeren Fahrzeuge abgemeldet bleibt die Versicherungsprämie gleich.

Wird ein stärkeres Fahrzeug dazu angemeldet, dann errechnet sich die Versicherungsprämie am neuen, PS stärkeren Fahrzeug. Hier gibt es die Möglichkeit die Versicherung zu wechseln. Man kann sich also für das günstigste Angebot entscheiden. Entscheiden Sie sich für eine andere Versicherung, dann wechseln die bestehenden Fahrzeuge ebenfalls die Versicherung. Der bestehende Versicherungsvertrag wird gekündigt und Sie erhalten von der neu gewählten Versicherung Ihre Polizze per Post.

Wird ein PS-schwächeres Fahrzeug dazu angemeldet, dann bleibt die Versicherungsprämie gleich. Hier kann man die Versicherung nicht wechseln, da sich die Versicherungsprämie weiterhin am PS-stärksten Fahrzeug errechnet und nicht nach dem PS-schwächeren Fahrzeug das dazu angemeldet wird.

Bei jedem Wechselkennzeichen denken Sie an uns!
Ein Versicherungswechsel ist bei Ihrer KFZ Versicherung 1 mal pro Jahr möglich.

Weitere Interessante Artikel zum Thema:

Versicherungsmakler

Was muss ich für eine KFZ Anmeldung beachten?

Was kostet mich die Anmeldung überhaupt? Behördenanteil: 119,80 Euro Bearbeitungsleistung: 49,70 Euro Abfrage Zentrales Melderegister: 1,10 Euro Begutachtungsplakette: 1,90 Euro. („Pickerl“) Kennzeichentafeln (wenn

Infos rund ums Wechselkennzeichen

Wie funktioniert die Anmeldung bei der Zulassungsstelle? Bei einer Anmeldung auf Wechselkennzeichen spricht man davon, dass mehrere (höchstens 3) Fahrzeuge mit dem

Liebe Kundinnen und Kunden!

Unsere Büros sind derzeit nicht geöffnet. Für die Bearbeitung von Schadensfällen und Ihre Beratung in allen Versicherungsangelegenheiten und alle anderen Anliegen sind wir aber weiterhin für Sie im Einsatz! Wie gewohnt erreichen Sie uns

montags bis mittwochs von 8:00 bis 16:00 Uhr,
donnerstags von 8:00 bis 18:00 Uhr und
freitags von 8:00 bis 14:00 Uhr

unter (01) 533 17 91 oder service@schaettle.at.

Auch Ihre persönlichen BetreuerInnen sind natürlich unter ihren Durchwahlen und Mailadressen verfügbar. Passen Sie auf sich auf und beachten Sie die Empfehlungen der WHO und des Bundesministeriums für Gesundheit. Alles wird gut!

Ihr Versicherungsbüro Schättle

Was kostet eine
private
Krankenversicherung
?

Mit nur 6 Klicks Prämien vergleichen

Video abspielen