Unser Service für die KFZ-Zulassung

In jeder unserer Filialen in Wien nehmen wir gerne eine Anmeldung zur KFZ Zulassung ihres Fahrzeugs vor. Eine Zulassungsstelle in unserer Linzer Filiale ist ebenfalls in Gehweite erreichbar. Selbstverständlich können Sie die Anmeldestelle auch nützen, wenn Sie Ihre Versicherung nicht über unser Büro abschließen möchten.

Infos zur KFZ Anmeldung oder Abmeldung

  1. KFZ-Zulassungsschein
  2. Fahrzeugdokument (Typenschein, EU-Betriebserlaubnis, Datenblatt oder Einzelgenehmigung)
  3. Firmenbuchauszug bzw. Gewerbeschein
  4. Kaufvertrag
  5. Prüfbericht (wenn Erstzulassung länger als drei Jahre zurückliegt)
  6. Vollmacht (sofern der Zulassungsnehmer  jemand anderen mit der Anmeldung beauftragt)
  7. Anmeldespesen
  8. Amtlicher Lichtbildausweis (Führerschein, Reisepass, Personalausweis)
  1. Fahrzeugdokument (Typenschein, EU-Betriebserlaubnis, Datenblatt oder Einzelgenehmigung)
  2. Firmenbuchauszug bzw. Gewerbeschein
  3. Kaufvertrag
  4. Vollmacht (sofern der Zulassungsnehmer  jemand anderen mit der Anmeldung beauftragt)
  5. Anmeldespesen
  6. Amtlicher Lichtbildausweis (Führerschein, Reisepass, Personalausweis)
  7. Bei Leasing: Benützungsüberlassungserklärung
  1. KFZ-Zulassungsschein
  2. Fahrzeugdokument (Typenschein, EU-Betriebserlaubnis, Datenblatt oder Einzelgenehmigung)
  3. Kaufvertrag
  4. Prüfbericht (wenn Erstzulassung länger als drei Jahre zurückliegt)
  5. Vollmacht (sofern der Zulassungsnehmer  jemand anderen mit der Anmeldung beauftragt)
  6. Anmeldespesen
  7. Amtlicher Lichtbildausweis (Führerschein, Reisepass, Personalausweis)
  1. Fahrzeugdokument (Typenschein, EU-Betriebserlaubnis, Datenblatt oder Einzelgenehmigung)
  2. Kaufvertrag
  3. Vollmacht (sofern der Zulassungsnehmer  jemand anderen mit der Anmeldung beauftragt)
  4. Anmeldespesen
  5. Amtlicher Lichtbildausweis (Führerschein, Reisepass, Personalausweis)
  6. Versicherungsbestätigung (ausgestellt zB vom Versicherungsbüro Schättle)
  7. Bei Leasing: Benützungsüberlassungserklärung
  1. Hinterlegungsbestätigung
  2. Vollmacht (wenn Antragsteller nicht persönlich kommt)
  1. Kennzeichen + KFZ-Zulassungsschein
  2. Vollmacht (wenn Antragsteller nicht persönlich kommt)

Wenn Sie Ihr Fahrzeug wechseln bzw. ein Wechselkennzeichen beantragen, müssen Sie die alten KZ-Tafeln zurück geben, falls Ihr KFZ noch nicht mit EU-Tafeln (neu seit 01.11.2002) ausgestattet ist. Weiters ist bei Einschluss von Wechselkennzeichen und Ausgabe neuer Kennzeichentafeln auch von den verbleibenden Fahrzeugen die aktuellen Prüfgutachten gemäß § 57a vorzulegen, da eine neue Plakette ausgestellt werden muss.

Dokumente siehe Neuanmeldung plus:

  1. alle Zulassungsschein(e)
  2. Versicherungsbestätigung
  3. Alle Fahrzeugdokumente (Typenschein, EU-Betriebserlaubnis, Datenblatt oder Einzelgenehmigung
  1. Typenschein(e)
  2. Zulassungsschein(e)
  3. Kennzeichentafeln
  4. Bei Wechselkennzeichen: alle Typen- bzw. Zulassungsscheine
  5. Vollmacht (wenn Antragsteller nicht persönlich kommt

Infos zur Namens- und Adressänderung

  1. bei Firmen: Gewerbeschein oder Firmenbuchauszug
  2. Zulassungsschein
  3. Kfz-Genehmigungsdokument
  4. Vollmacht
  5. Meldezettel
  6. Amtlicher Lichbildausweis (Führerschein, Reisepass, Personalausweis)
  7. Kosten EUR 1,10
  8.  
  1. Heirats- bzw. Scheidungsurkunde
  2. Zulassungsschein
  3. Kfz-Genehmigungsdokument
  4. Vollmacht
  5. Amtlicher Lichtbildausweis (Führerschein, Reisepass, Personalausweis)
  6. Kosten EUR 1,10

Infos bei Verlust und Diebstahl

  1. Duplikat des Typenscheins (erhalten Sie bei Generalimporteur bzw. Werkstatt)
  2. Bei Neuzulassung ab 01.07.2007 kann der Duplikattypenschein (Datenauszug) in
    der Zulassungsstelle ausgedruckt werden
  3. Anzeigenbestätigung über den Verlust bzw. Diebstahl des Typenscheines
  4. Zulassungsschein(e)
  5. Vollmacht (wenn Antragsteller nicht persönlich kommt)
  • Verlust- oder Diebstahlsanzeige
  • Kfz-Genehmigungsdokument
  • Vollmacht
  • Amtlicher Lichtbildausweis (Führerschein, Reisepass, Personalausweis)
DOKUMENTE BEIM VERLUST ODER DIEBSTAHL IHRES KENNZEICHENS
  1. Verlust- oder Diebstahlsanzeige
  2. Zulassungsschein
  3. Kfz-Genehmigungsdokument
  4. Prüfbericht (wenn Erstzulassung länger als drei Jahre zurückliegt)
  5. Vollmacht
  6. Amtlicher Lichtbildausweis (Führerschein, Reisepass, Personalausweis)
  7. Kosten für neue Kennzeichen (EUR 21,00) + Begutachtungsplakette (EUR 1,90)
  8. Bei Verlust/Diebstahl nur eines Kennzeichens muss das andere Kennzeichen in der Zulassungsstelle abgegeben werden

Liebe Kundinnen und Kunden!

Unsere Büros sind derzeit nicht geöffnet. Für die Bearbeitung von Schadensfällen und Ihre Beratung in allen Versicherungsangelegenheiten und alle anderen Anliegen sind wir aber weiterhin für Sie im Einsatz! Wie gewohnt erreichen Sie uns

montags bis mittwochs von 8:00 bis 16:00 Uhr,
donnerstags von 8:00 bis 18:00 Uhr und
freitags von 8:00 bis 14:00 Uhr

unter (01) 533 17 91 oder service@schaettle.at.

Auch Ihre persönlichen BetreuerInnen sind natürlich unter ihren Durchwahlen und Mailadressen verfügbar. Passen Sie auf sich auf und beachten Sie die Empfehlungen der WHO und des Bundesministeriums für Gesundheit. Alles wird gut!

Ihr Versicherungsbüro Schättle

Was kostet eine
private
Krankenversicherung
?

Mit nur 6 Klicks Prämien vergleichen

Video abspielen