Wir erklären dir das Bonus-Malus-System

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp

Wer kennt ihn nicht, den berühmten Robert Langdon und seine spannenden Fälle über Verschwörungstheorien und Codes die das Leben und die Kultur unserer Welt entschlüsseln. In der Versicherungsbranche werden ebenfalls Codes verwendet, die nicht immer auf den ersten Blick verständlich sind.

Heute entschlüsseln wir für dich das Bonus-Malus-System in der KFZ-Haftpflichtversicherung.

Die KFZ-Haftpflichtversicherung ist in Österreich für Kraftfahrzeuge Pflicht. Ohne einer solchen ist keine Anmeldung eines Fahrzeugs möglich. Dabei gibt es jedoch folgendes zu beachten:

Wichtig für die Höhe Ihrer Versicherungsprämie sind neben den Fahrzeugdaten, dem Zulassungsort und bestimmten persönlichen Daten zum Zulassungsbesitzer auch die Bonus-Malus-Stufe. Die Startposition als “Zulassungsneuling” ist die Stufe 9. Für Personen die länger als 12 Monate kein Fahrzeug angemeldet hatten gilt dies ebenfalls. Das Ganze kann wie ein Rennen auf dem Weg an die Spitze angesehen werden, nur, dass hier die Spitze nicht Platz 1 ist sondern 0. Grundsätzlich gilt – je niedriger die Stufe, desto günstiger die KFZ-Haftpflichtprämie. Die entscheidende Frage lautet nun – wie kommt man bis ganz nach vorne?

In jedem Jahr ohne Schäden nähern Sie sich automatisch diesem Ziel um eine Stufe. Wenn Sie einen Haftpflicht-Schaden verursachen (ein Blechschaden an einem anderen Auto durch einen Auffahrunfall, den Sie verursacht haben), klettern Sie aber ganze drei Stufen nach oben!

Weiterführende Informationen zur Bonus-Malus Umstufung: https://www.konsument.at/geld-recht/kfz-haftpflichtversicherungen-29896?pn=9

Gibt es Möglichkeit seine Bonusstufe auch nach einem Schaden zu retten?

Kurzum Ja. Manche Versicherungen bieten einen sogenannten Freischaden an. So behalten Sie im Fall der Fälle Ihre bisherige Stufe. Aber Vorsicht: Dieser “Stufenretter” gilt nur beim jeweiligen Versicherer und kann nicht zu einer anderen Versicherung mitgenommen werden! Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, dem Versicherer eine geleistete Schadenszahlung zurückzuerstatten. Oft bietet Ihnen die Versicherung diese Möglichkeit nach einem Haftpflichtschaden sogar aktiv an. Bei kleinen Schäden kann sich das durchaus rechnen. Falls Sie sich fragen ob sich das in einem konkreten Fall auszahlt, beraten wir sie dazu gerne!

Gibt es noch einen anderen Weg um in eine bessere Stufe zu kommen?

Ebenfalls Ja. Unter gewissen Umständen könne Sie ohne Wartezeit an die Spitze kommen. Im engen Familienverbund ist eine Übertragung einer bestehenden Stufe möglich (zB von einem Elternteil zum Kind). Derartige Weitergaben werden von den Versicherern unterschiedlich gehandhabt und müssen daher vorab mit der jeweiligen Versicherungsgesellschaft abgeklärt werden. Achtung, der Abgeber verzichtet dabei vollständig auf die bessere Einstufung und startet bei Anmeldung eines weiteren Fahrzeuges wieder in der Grundstufe 9! Haben Sie Fragen zur Stufen-Übertragung? Besuchen Sie uns in einer unserer Filialen oder schreiben Sie einfach hier per Mail.

Kurz zusammengefasst:

Das Bonus/Malus System ist ein Belohnungssystem von den Versicherungen um unfallfreie Autofahrer mit niedrigen Prämien zu honorieren.

Angefangen wird immer in der Verbandsstufe 9. Auch diejenigen Autofahrer, die länger als 12 Monate kein Auto angemeldet hatten, steigen in dieser Stufe ein. Die niedrigste Stufe ist die 0er Stufe. Jedes Jahr kommt man dieser bei unfallfreier Fahrt einen Schritt näher.Bei einem selbstverschuldeten Unfall wandert man 3 Stufen nach oben. Mit einer “Freischaden”-Klausel kann man sich davor aber schützen.

Ich hoffe wir konnten diesen Versicherungs-Code für Sie entschlüsseln. Noch einfacher gehts auch: Kontaktieren Sie uns per Mail oder Telefon oder kommen Sie in einer unserer Filialen vorbei: Wir beraten Sie unabhängig und holen auch bei Ihrer KFZ-Versicherung das Beste für Sie raus!

Weitere Interessante Artikel zum Thema:

Versicherungsmakler

Was muss ich für eine KFZ Anmeldung beachten?

Was kostet mich die Anmeldung überhaupt? Behördenanteil: 119,80 Euro Bearbeitungsleistung: 49,70 Euro Abfrage Zentrales Melderegister: 1,10 Euro Begutachtungsplakette: 1,90 Euro. („Pickerl“) Kennzeichentafeln (wenn

Infos rund ums Wechselkennzeichen

Wie funktioniert die Anmeldung bei der Zulassungsstelle? Bei einer Anmeldung auf Wechselkennzeichen spricht man davon, dass mehrere (höchstens 3) Fahrzeuge mit dem

Liebe Kundinnen und Kunden!

Unsere Büros sind derzeit nicht geöffnet. Für die Bearbeitung von Schadensfällen und Ihre Beratung in allen Versicherungsangelegenheiten und alle anderen Anliegen sind wir aber weiterhin für Sie im Einsatz! Wie gewohnt erreichen Sie uns

montags bis mittwochs von 8:00 bis 16:00 Uhr,
donnerstags von 8:00 bis 18:00 Uhr und
freitags von 8:00 bis 14:00 Uhr

unter (01) 533 17 91 oder service@schaettle.at.

Auch Ihre persönlichen BetreuerInnen sind natürlich unter ihren Durchwahlen und Mailadressen verfügbar. Passen Sie auf sich auf und beachten Sie die Empfehlungen der WHO und des Bundesministeriums für Gesundheit. Alles wird gut!

Ihr Versicherungsbüro Schättle

Was kostet eine
private
Krankenversicherung
?

Mit nur 6 Klicks Prämien vergleichen

Video abspielen