Typenschein verloren? Das ist zu tun!

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp

Inhaltsverzeichnis

Du hast Deinen Typenschein verloren? Oftmals auch als Genehmigungsdokument bekannt, stellt dies eigentlich kein Problem dar. Das kommt öfter vor als Du denkst. Meist sucht man dieses Dokument erst, wenn man sein Fahrzeug verkaufen will oder eine größere Änderung bei der KFZ-Zulassung macht. Wir erklären Dir in aller Kürze, was jetzt zu tun ist.

Genehmigungsdokument (Typenschein) – Was ist das?

Das Genehmigungsdokument enthält den Nachweis, dass Dein Fahrzeug für den Verkehr zugelassen werden kann. Darüber hinaus wird das Genehmigungsdokument oft als Eigentumsnachweis benutzt, da ohne dieses keine KFZ An- oder Abmeldung möglich ist.

Für alle älteren Modelle ist das Genehmigungsdokument tatsächlich noch der Typenschein. Das ist ein Buch/Heft, dass die Daten Deines Fahrzeugs enthält.

Für Autos, Motorräder und die meisten anderen Kraftfahrzeuge, die ab 1. Juli 2007 erstmalig zugelassen wurden, gibt es einen Auszug aus der Genehmigungsdatenbank in der Form eines A4-Blatts (daher auch oft Datenblatt genannt). Dieses Dokument erfüllt den gleichen Zweck wie der alte Typenschein.

Neuer Auszug aus der Genehmigungsdatenbank– So geht’s:

In einer Zulassungsstelle, die für deine Wohnadresse zuständig ist, kannst Du eine Verlustanzeige machen und Dir ein Duplikat Deines Genehmigungsdokuments erstellen lassen. Wenn du in Wien wohnst kannst Du einfach in eine unserer Schättle Zulassungsstellen vorbeischauen, wir helfen Dir gerne!

Bitte nimm folgendes zu Deinem Besuch in unserer Zulassungsstelle mit:

  1. Zulassungsschein Deines Fahrzeugs
  2. Vollmacht (wenn Du jemand anderen mit dem Ersatz beauftragst)
  3. Amtlicher Lichtbildausweis (Führerschein, Reisepass, Personalausweis)
    Bei Zulassung auf ein Unternehmen zusätzlich Firmenbuchauszug bzw. Gewerbeschein
  4. Bei Diebstahl: zusätzlich die Diebstahlsanzeige von der Polizei

Achtung: Einen Ausdruck aus der Genehmigungsdatenbank können wir nur für KFZ mit einem Erstzulassungsdatum ab 1. Juli 2007 erstellen. Alle Fahrzeuge mit Typenschein oder Einzelgenehmigung sind davon nicht umfass.

Alten Typenschein verloren – So kommst Du zu einem Duplikat:

Wenn es sich um ein Fahrzeug mit Typenschein handelt wird es kompliziert. Hier brauchst du ein Duplikat vom Generalimporteur Deines Fahrzeugs. Um das zu erhalten musst Du aber vorher eine Unbedenklichkeitsbescheinigung ausstellen lassen. Damit bestätigt die Behörde, dass für Dein Fahrzeug eine Neuaustellung des Typenscheins in Ordnung geht. In Wien macht das das Verkehrsamt.

Tipp: Um Dir bei der Beschaffung einer Unbedenklichkeitsbescheinigung unnötige Wege zu ersparen, raten wir Dir, vorab die zuständige Behörde anzurufen und nach den notwendigen Unterlagen zu fragen.

Mit der Unbedenklichkeitsbescheinigung kannst du Dich an den Generalimporteur Deines Fahrzeugs wenden. Die Erstellung eines Duplikats ist kostenpflichtig (Die genauen Kosten sind unterschiedlich und musst Du jeweils erfragen). Hier findest du eine Liste der Generalimporteure https://www.bmk.gv.at/themen/verkehr/strasse/fahrzeuge/typengenehmigung/fahrzeugimport.html

Weitere interessante Artikel zum Thema:

Versicherungsbüro Schättle® -
Freier Versicherungsmakler in Wien

Bei uns zählt das persönliche Gespräch!

Dabei garantieren wir unabhängige Beratung und das beste Preis/Leistungsverhältnis für Deine Absicherung.

Bis zu € 200,- Euro! WOOOW!
Zulassungsgebühr sparen!

Bei Abschluss einer Vollkasko mit Rundum-Sorglos Paket
für Dein Auto schenken wir Dir die Zulassung!*

So funktioniert’s

WhatsApp-Service-Line

Schicke „Hallo“ an