Oftmals wird vom Kreditgeber eine Risikolebensversicherung für die Gewährung eines Darlehens verlangt. Leider gibt es immer wieder Fälle in denen eine solche Versicherung nicht verlangt wird.

13. Februar 2019

Vorsorge & Wohnen

Kreditabsicherung mit Risikolebensversicherungen – Pflicht oder Freiwillig?

Lukas Stützner

„Mein Themenschwerpunkt liegt auf den Gebieten Eigenheim/Haushalt, Unfall- und Pensionsvorsorge. Hier berate ich Sie gerne.“

Oftmals wird vom Kreditgeber eine Risikolebensversicherung für die Gewährung eines Darlehens verlangt. 

Diese Risikolebensversicherung deckt die Finanziellen Ansprüche der Bank an die Hinterbliebenen im Falle des Todes einer Versicherten Person ab und hilft Ihnen auch dabei Ihre Hinterbliebenen vor den weiteren finanziellen Folgen eines Todesfalles zu schützen. 

Ohne einer solchen Lebensversicherung besteht das Risiko das dass Darlehen nach einem Todesfall nicht mehr getilgt werden kann – somit würde im schlimmsten Fall neben dem Verlust des Partners auch noch der Verlust des Hauses drohen!

Was kostet eine solche Risikolebensversicherung?

Die Prämien lassen sich nicht genau voraussagen, dies hängt von einer Menge Faktoren ab, aber im Vergleich zu den Kreditraten ist die Prämien für eine solche Versicherung sehr gering, daher empfehlen wir auch denjenigen denen keine Risikolebensversicherung vom Kreditgeber vorgeschrieben wird eine solche abzuschließen.

Welche Folgen kann es haben wenn ich keine Risikolebensversicherung abgeschlossen habe?

Die Unterschiede zwischen der richtigen Entscheidung (Abschluss einer Lebensversicherung) und der falschen Entscheidung (keine Lebensversicherung) zeigen wir Ihnen anhand zweier Beispiele.

  1. Beispiel:
    Ein Ehepaar mit 2 Kindern finanziert Ihr Eigenheim mithilfe eines Kredits in der Höhe von € 400.000,- auf eine Laufzeit von 20 Jahren.
    Es wird eine monatliche Zahlung in der Höhe von € 1.666,67 vereinbart.
    Leider verstirbt Herr Mustermann nach den ersten 5 Jahren der Kreditrückzahlung.Leider verlangte die Bank welche den Kredit gewährte keine Risikolebensversicherung, nun muss Frau Mustermann monatlich € 1.666,67 alleine aufbringen um den Kredit zurückzuzahlen, leider ist Ihr dies nicht möglich da Sie lediglich € 1.200,- monatlich verdient. Nun wird das Haus durch die Bank verkauft und Frau Mustermann muss mit Ihren 2 Kindern in eine kleine Wohnung ziehen und den Restkredit welcher nach dem Verkauf des Hauses noch offen ist ebenfalls zurückzahlen.
  2. Beispiel:
    Ein Ehepaar mit 2 Kindern finanziert Ihr Eigenheim mithilfe eines Kredits in der Höhe von € 400.000,- auf eine Laufzeit von 20 Jahren. Es wird eine monatliche Zahlung in der Höhe von € 1.666,67 vereinbart. Leider verstirbt Herr Mustermann nach den ersten 5 Jahren der Kreditrückzahlung, daher müsste Frau Mustermann nun die € 1.666,67 im Monat alleine aufbringen um den Kredit zurückzahlen zu können.Gott sei Dank verlangte die Bank welche den Kredit gewährte eine Risikolebensversicherung über den vollen Kreditbetrag für beide Ehepartner. Dies bedeutet das Frau Mustermann nun von der Versicherungsgesellschaft bei welcher die Risikolebensversicherungen abgeschlossen wurde ca. € 100.000,- überwiesen bekommt und die restlichen € 300.000,- aus der Lebensversicherung direkt an den Kreditgeber überwiesen werden um den Kredit zu tilgen.

Hier sehen Sie wie gravierend sich die Zukunft der beiden Familien unterscheidet.

Wir vom Versicherungsbüro Schättle sind der optimale Ansprechpartner für Ihre Risikolebensversicherung, wir finden immer das passende Produkt für Sie!

Jetzt dein persönliches Angebot anfordern!