Wie niedrig ist ihre Pension?

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Wir leben immer länger, sind aktiv und nehmen uns in der Pension endlich Zeit, unseren Hobbys nachzugehen oder mal richtig auf Urlaub zu fahren. Spätere Ausgaben, wie z. B. die Renovierung des Hauses oder ein neues Auto, sollten auch im Ruhestand finanzierbar sein. Aber reicht dafür die staatliche Pension?

Ihr Pensionskonto verschafft Klarheit

Seit 1. Jänner 2014 gibt es für alle ab 1955 Geborenen das neue Pensionskonto der Sozialversicherung. Die gesetzliche Pensionshöhe wird somit transparent und nachvollziehbar. Genauso transparent wie Ihre Pensionslücke. Hier können Sie online in Ihr Pensionskonto Einsicht nehmen. Es gibt aber auch die Chance mit einer privaten Zusatzvorsorge noch rechtzeitig vorzusorgen.

So lösen Sie Ihr Pensionsproblem

Ihre Vorsorge für den Ruhestand mit dem dreifachen Steuervorteil
  • keine Versicherungssteuer 
  • keine KESt / keine ESt 
  • keine Vermögenszuwachssteuer
  • und einer staatlichen Förderung von derzeit 4,25% auf Ihre Einzahlung.

Beispiel für eine 25-jährige Person

Einzahlung monatlich EUR 100,-
In 40 Jahren sind das insgesamt EUR 48.000,-
Die staatliche Förderung beträgt 4,25 % – das sind EUR 2.040,-
Bei einer Rendite von 3,25 % ergibt das ein Kapital von EUR 92.363,-

Jetzt private Zusatzpension
unverbindlich berechnen lassen

Rendite mit einzigartiger Sicherheit

Trotz guter Renditechancen gibt es eine Kapitalgarantie auf Ihre einbezahlten Prämien und der staatlichen Förderung, unabhängig von Börsenentwicklungen. Das bedeutet, dass Sie auf jeden Fall mehr Geld erhalten als sie selbst einbezahlt haben.

Wann sollte ich abschließen?

Jedes Jahr zählt, wichtig ist es frühzeitig mit der Vorsorge zu beginnen. Vom Neugeborenen bis zum 50. Lebensjahr ist es besonders sinnvoll abzuschließen.

Beispiel für eine 50-jährige Person

Einzahlung monatlich EUR 100,-
In 15 Jahren sind das insgesamt EUR 18.000,-
Die staatliche Förderung beträgt 4,25 % – das sind EUR 765,-
Bei einer Rendite von 3,25 % ergibt das ein Kapital von EUR 20.900,-

Von 25 € bis zu maximal 240 € monatlich möglich

Schon mit geringem Aufwand ist eine Ansparung möglich. Informieren Sie sich über Ihre persönlichen Möglichkeiten. Lassen Sie sich jetzt 100% unverbindlich und nur mit wenigen Klicks Ihr Angebot berechnen.

Jetzt private Zusatzpension
unverbindlich berechnen lassen

Weitere Interessante Artikel zum Thema:

Versicherungsmakler

Was muss ich für eine KFZ Anmeldung beachten?

Was kostet mich die Anmeldung überhaupt? Behördenanteil: 119,80 Euro Bearbeitungsleistung: 49,70 Euro Abfrage Zentrales Melderegister: 1,10 Euro Begutachtungsplakette: 1,90 Euro. („Pickerl“) Kennzeichentafeln (wenn

Infos rund ums Wechselkennzeichen

Wie funktioniert die Anmeldung bei der Zulassungsstelle? Bei einer Anmeldung auf Wechselkennzeichen spricht man davon, dass mehrere (höchstens 3) Fahrzeuge mit dem

Liebe Kundinnen und Kunden!

Unsere Büros sind derzeit nicht geöffnet. Für die Bearbeitung von Schadensfällen und Ihre Beratung in allen Versicherungsangelegenheiten und alle anderen Anliegen sind wir aber weiterhin für Sie im Einsatz! Wie gewohnt erreichen Sie uns

montags bis mittwochs von 8:00 bis 16:00 Uhr,
donnerstags von 8:00 bis 18:00 Uhr und
freitags von 8:00 bis 14:00 Uhr

unter (01) 533 17 91 oder service@schaettle.at.

Auch Ihre persönlichen BetreuerInnen sind natürlich unter ihren Durchwahlen und Mailadressen verfügbar. Passen Sie auf sich auf und beachten Sie die Empfehlungen der WHO und des Bundesministeriums für Gesundheit. Alles wird gut!

Ihr Versicherungsbüro Schättle

Was kostet eine
private
Krankenversicherung
?

Mit nur 6 Klicks Prämien vergleichen

Video abspielen